Schreihälse

Thomas Paulwitz hat es schwerer als ich. Wenn ich nichts zu bloggen habe, dann lasse ich es einfach, wenn Paulwitz aber nichts zu sagen hat, dann hat er ein Problem, denn er muss wöchentlich eine Kolumne für die Junge Freiheit abliefern. In der jüngsten Ausgabe hat er sich Forschungsergebnisse einer Gruppe von Wissenschaftlern zum Spracherwerb vorgenommen. Er staunt, dass man die Sprache eines Kindes schon im ungeborenen Alter beeinflussen kann. Er lästert, da könne man ja pränatalen Fremdsprachenunterricht einführen, um noch früher noch mehr Englisch an das Kind zu bringen. Weiterlesen