Kurzer Lesetipp: the gr8 db8

Aktuelle Spotlight-Ausgabe

Aktuelle Spotlight-Ausgabe

Im aktuellen Spektrum der Wissenschaft (auch das ein Lesetipp!) bin ich auf Werbung für die aktuelle Ausgabe von Spotlight gestoßen. Das ist das Heft, das Sprechern des Deutschen das Englische näher bringt, wahrscheinlich der Todfeind des Sprachnörglers – zumal die Werbung mit zwei Anglizismen aufwartet. Spannend hört sich das Titelthema an: „sms are txt msgs killing english?“ Oha, doch nörgelkompatibel?

Nein, keine Bange: die Seite zum Heft hört sich vielversprechend an: Weiterlesen

Advertisements

Wörter gibt’s…

…die gibt’s gar nicht.

Vorhin stolperte ich in einem korrekturzulesenden Text über den Ausdruck des Weiteren und wollte reflexhaft ein desweiteren daraus machen. Das aber wäre falsch, denn diese Zusammenschreibung kennt kein mir zur Verfügung stehendes Wörterbuch.

Und Google erzielt für die erste Variante auch direkt 6.930.000 Treffer. Klare Sache. Könnte man meinen. Für die zweite Schreibung finden sich nämlich immerhin 5.700.000 Pages. Da sollte man doch meinen, dass es auch desweiteren inzwischen zur Gültigkeit geschafft haben sollte.

Daran zeigt sich zum Einen die Normativität der Wörterbücher, zum Anderen aber auch eine Eigenartigkeit der Rechtschreibform – die erlaubt nämlich des Weiteren (statt des weiteren), ignoriert aber die beliebte Zusammenschreibung. Auch wenn die neue Version grammatisch Sinn machen dürfte (wohl als Genitiv von das Weitere), wäre eine Erlaubnis der ohnehin verwendeten Schreibung brauchbarer gewesen.