Jeremia heute und gestern

Weil mit Hauptsatzstellung!? #@!%@!

"Weil mit Hauptsatzstellung!? #@!%@!"

In einem Buch, das an skurrilen Charakteren und albernen Geschichten reich ist wie kaum ein anderes, darf natürlich ein Thema nicht fehlen: Sprachnörgel. Stephen Pinker hat eine Klasse von Sprachnörglern Jeremias getauft (in The Language Instinct, Kapitel 12), ein passender Name für Untergangspropheten. Der biblische Jerry behielt im übrigen Recht und Jerusalem ging unter. Ihm hat es direkt nicht geschadet und auch der Stadt geht es wieder ganz gut. Es sind sogar noch Abrahamiten da, sogar reichlich und vielfältig.

Konkret auf die Sprache, oder zumindest metaphorisch auf die Sprache, gehen die Autoren der biblischen Texte aber ebenfalls ein, bekanntermaßen in Sachen Turmbau zu Babel. Hier fehlt eine jeremianische Gestalt, kein Verein für Doomsaying weit und breit. Die Menschen greifen zu hoch, sie rühren an Dinge, an die sie nicht rühren sollten. Der „Sprachverfall“ funktioniert ganz ähnlich: „Das Deutsche“ ist das, was immer war, quasi gottgegeben, und wenn der Sprecher sich daran wagt, dann ist das Unheil oft nicht weit. Womöglich sprachen die Menschen zwischen Sündenfall und Turmbau lupenreines Hochdeutsch?

Meine Lieblingsstelle, die Pinker ebenfalls erwähnt, ist aber diese:

„[…] dann sagten sie zu ihm: ‚Sag mal Schibbolet!‘ Dann sagte er: ‚Sibbolet‘, denn er konnte es nicht richtig aussprechen. Dann packten sie ihn und erschlugen ihn an den Jordanfurten. Auf diese Weise kamen zweiundvierzigtausend Mann aus Ephraim um.“ (Richter 12, 6)

Untergangspropheten aller Art haben eine Gemeinsamkeit: Sie sind oft der Überzeugung, ihre Thesen seien neu und gerade jetzt von höchster Bedeutung. Sie alle irren sich, ihre jeweilige Agenda findet sich schon im Alten Testament.

Eine Antwort

  1. Herrlich geschrieben !!🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: