Bewahrung der Schöpfung

Und am achten Tag schuf GOtt die DEutsche Sprache?

Und am achten Tag schuf GOtt die DEutsche Sprache?

Update 20:00 – Sprachwelt applaudiert CDU

Gerade geistert eine dpa-Meldung vom CDU-Parteitag durch die Medien, in der darüber berichtet wird, dass die CDU Deutsch im Grundgesetz verankert sehen möchte, und zwar mit dem Satz „Die Sprache der Bundesrepublik ist Deutsch!“ Dazu gibt es im Grunde nicht viel zu schreiben, denn ein solcher Satz ist ungefähr so relevant wie der sprichwörtliche chinesische Sack Reis. Never state the obvious – be relevant lernen wir bei Grice. Da die Relevanz einer solchen Grundgesetzergänzung keinesfalls offensichtlich ist, sollte man meinen, dass die CDU ihren Beschluss hinreichend begründet. Laut dpa erfahren wir aber nur:

Das Bekenntnis zur deutschen Sprache sei in der Verfassung „richtig aufgehoben“, es sei mit anderen Begehren zu einer Verfassungsänderung auch nicht vergleichbar, warb der CDU-Politiker. Müller bat um Zustimmung des Parteitages, „um damit ein klares Zeichen für die deutsche Sprache zu setzen“.

Sagt Peter Müller. Leider sagt er nicht, was er damit meint. Warum sollte man „ein klares Zeichen für die deutsche Sprache setzen“ und was bringt es der deutschen Sprache, dass wir es tun. Oder bringt es am Ende uns Sprechern etwas? Wenn ja, was? Geht es um die Verhinderung des Unterganges der deutschen Sprache? Wenn ja, was hilft da ein zahnloser Grundgesetzeintrag? Die Debatte ist ja uralt, dazugelernt haben die Deutsch-ins-GG-Befürworter aber augenscheinlich immer noch nichts. Ich verweise dazu auf diesen älteren Beitrag auf dem Bremer Sprachblog.

Auf der CDU-Homepage kann man schon allerlei Infos und Begründungen zu Themen wie Wirtschaft und Bildung lesen, aber über die Sache mit dem Deutsch und dem Zeichen findet sich bisher nichts. Vielleicht gehört der neue Vorstoß ja zum Konzept der „Bewahrung der Schöpfung“? Zum Erhalt der „christlich-abendländischen“ Tradition. Hauptsache, hier und da mal ein paar unpräzise Konservativismen eingestreut, die potentielle Wählerschaft wird das schon irgendwie interpretieren.

————-

Bildnachweis

UPDATE:

Auch unter Sprachnörglern ist der CDU-Beschluss nicht unbemerkt geblieben. DIe Deutsche Sprachwelt informiert via Mail darüber, natürlich nicht ohne den üblichen sprachnörglerischen Unsinn zu verzapfen. Thomas Paulwitz:

Die Verankerung der deutschen Sprache im Grundgesetz wäre ein sichtbares Zeichen der Wertschätzung gegenüber der eigenen Kultur. Die CDU-Basis scheint hier das Ohr nahe am Bürger zu haben. Diesem stößt die öffentliche Geringschätzung der deutschen Sprache schon seit langem sauer auf. Mit dem Hinweis auf das Grundgesetz könnte es künftig leichter fallen, den Sprachverderbern die grundlegende Bedeutung einer gepflegten deutschen Sprache für Verständlichkeit und Identität klarzumachen. Es ist traurig genug, daß eine solche Selbstverständlichkeit besonders hervorgehoben werden muß. Doch die Zeiten sind so, daß man vielen Sprachprägern in Erinnerung rufen muß, daß die Sprache unseres Landes Deutsch ist. Längst geht es dabei nicht mehr nur um ärgerliche und entbehrliche Anglizismen, sondern um den Austausch der gesamten deutschen Sprache durch Englisch, zum Beispiel an den Universitäten oder auf EU-Ebene.

Wie immer hört man bei den Konservativen die falschen Untergangspropheten  lieber als fundierte Meinungen. Das war im christlichen Abendland schon immer so, also muss es auch so bleiben. Herrn Paulwitz möchte ich in diesem Zusammenhang diese Aufzählung ans Herz legen. Er gehört auch in diese Reihe, auch wenn er nicht ganz so hoch greift.

7 Antworten

  1. Und als nächstes wird dann im GG definiert was „Deutsch“ ist, oder wie? Spätestens dann wird mir schlecht und ich warte bange auf die Wiederbelebung des Wortes „Volksgenosse“ in einem Gesetzestext.

  2. Der Witz am GG ist ja gerade, dass es selbst nichts definiert, sondern nur schwammige Begriffe in die Runde schmeißt. Deswegen will man das Deutsche wohl auch im GG haben, da muss man als Politiker und Sprachnörgler dann weiter nichts zu sagen, damit können sich dann die Juristen rumschlagen.

    Definiert werden die Begriffe, versicherten mir schon zwei Juristen, dann über konkrete Rechtsprechung. Aber in welchen Fällen könnte sowas wie die „Sprache der Bundesrepublik“ relevant sein?
    Zur Bundesflagge Art. 22, ein Passus, der damals bei uns in der Schule Heiterkeit auslöste, finde ich nur ein Verfahren: http://www.servat.unibe.ch/law/dfr/bv081278.html (runterscrollen bis Absatz 19)
    Da ist GG 22 aber nur relevant in Bezug auf den weiter oben im Text erwähnten §90a Abs.1 Nr.2 StGB.

    Vielleicht ist es das nächste Ziel von VDS und CDU, die deutsche Sprache auch in diesem StGB-Paragraphen unterzubringen? Dann wander ich aber aus.😀

  3. Was ich nicht verstehe: Warum muss sich der studierte Jurist Peter Müller hier zum Gralshüter deutscher Sprache aufschwingen? Gibt es in der ganzen CDU niemanden, der wenigstens Germanistik studiert hat? (Andererseits fände ich einen Germanisten, der die Verankerung von Sprache im Grundgesetz fordert, natürlich noch besorgniserregender als einen Juristen, der das selbe tut.)

  4. Germanisten mag es schon geben, aber das nützt ja nichts – bis auf einen verpflichtenden Linguistik-Einführungskurs (und bei uns gab es noch einen zur Historischen) kommt man auch ganz gut ohne wissenschaftliche Methodik zu seinem Magister Artium. Jura kann man vermutlich mit noch weniger wissenschaftlicher Denke zum Abschluss bringen.

    Übrigens guter Beitrag bei coffeeandtv.de!

  5. […] an. Weitaus qualifizierter sind aber die Herren vom Bremer Sprachblog, von Coffee & TV und von Nörgeln, Immer Nur Nörgeln. Letztere liefern heute auch das schönste Gegenargument: Ein symbolischer Akt, wie ihn die CDU […]

  6. […] Nein: Das ganze christliche Abendland hangelt sich von Untergangstermin zu Untergangstermin, wie Markus Gansel in seiner Chronik der (verpassten) Weltuntergänge zeigt. (gefunden bei: Thomas Müller) […]

  7. you’re truly a just right webmaster. The site loading speed is incredible. It kind of feels that you are doing any distinctive trick. In addition, The contents are masterpiece. you’ve performed a magnificent task in this subject! dedgfdaekgba

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: