Wörter gibt’s…

…die gibt’s gar nicht.

Vorhin stolperte ich in einem korrekturzulesenden Text über den Ausdruck des Weiteren und wollte reflexhaft ein desweiteren daraus machen. Das aber wäre falsch, denn diese Zusammenschreibung kennt kein mir zur Verfügung stehendes Wörterbuch.

Und Google erzielt für die erste Variante auch direkt 6.930.000 Treffer. Klare Sache. Könnte man meinen. Für die zweite Schreibung finden sich nämlich immerhin 5.700.000 Pages. Da sollte man doch meinen, dass es auch desweiteren inzwischen zur Gültigkeit geschafft haben sollte.

Daran zeigt sich zum Einen die Normativität der Wörterbücher, zum Anderen aber auch eine Eigenartigkeit der Rechtschreibform – die erlaubt nämlich des Weiteren (statt des weiteren), ignoriert aber die beliebte Zusammenschreibung. Auch wenn die neue Version grammatisch Sinn machen dürfte (wohl als Genitiv von das Weitere), wäre eine Erlaubnis der ohnehin verwendeten Schreibung brauchbarer gewesen.

About these ads

5 Antworten

  1. Willkommen in der virtuellen Welt der Blogs. :mrgreen: Sieht gut aus, ich werde den hier auch auf meinem privaten Blog verlinken. Denn man tau.
    Gruß Klaus

  2. Aber heißt es in neuer deutscher Rechtschreibung (die ja so neu nun auch nicht mehr ist) neben „des Weiteren“ nicht auch „Korrektur lesen“ (aber: das Korrekturlesen) und „zum einen“ bzw. „zum anderen“? Wobei diese Schreibweisen auch nicht unbedingt dem Sprachgefühl entsprechen.

  3. zum einen und zum anderen hieß es aber früher auch schon. (Aber: zum Dritten) Die Regeln wurden insofern vereinheitlicht, als substantivierte Adjektive/Zahlwörter/Pronomen/usw. nun generell großgeschrieben werden. (R47ff)
    Die Verwendung der Zahlwörter in der Wendung zum einen… zum anderen wird als nicht-substantivisch interpretiert. Das leuchtet sicherlich nicht jedem ein. Mir z.B. auch nicht.

  4. Sorry, aber die Formulierung “Sinn machen” hat keinen Sinn.

  5. Na, da hat aber jemand seinen Sick gelesen. Herzlichen Glückwunsch!
    Richtig wird die Anmerkung dadurch aber auch nicht. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: